Kommern-Süd, 07.04.2022 – Café Hortensia im Pflegeheim Hortensiengarten eröffnet

„Hygge“ ist synonym für „Wohlgefühl“ und „Gemütlichkeit“ und eine Lebenseinstellung sowie das Leitmotiv der neuen Pflegeeinrichtung in Kommern-Süd, dem Hortensiengarten.

Der Duft von frisch gebackenem liegt in Luft, ruhiges Kerzenlicht und Kaminfeuer sorgen für Behaglichkeit. Schmuddel-Wetter wie am Eröffnungstag des Café Hortensia lädt geradezu dazu ein, es sich im Warmen so richtig schön gemütlich zu machen.

Dazu einen Tee oder einen guten Kaffee mit süßem Gebäck. Für die Teams von Pflegeeinrichtung und Café ist das „hygge“!

Am 07.04.2022 eröffnete das Café Hortensia feierlich und lud dazu die Nachbarschaft, Freunde und Förderer sowie Partner der Einrichtung ein. Auch Angehörige und die Bewohner der Pflegeeinrichtung nahmen die Einladung gerne an. „Wir haben nahezu 150 Voranmeldungen.“, so Einrichtungsleitung Sonja Schneider, ein wenig stolz und mit Vorfreude. „Es ist eine Herausforderung, unseren Gästen einen gemütlichen Nachmittag zu gestalten und dem Corona-Schutz gerecht zu werden.“, fährt sie fort und lässt erkennen, welche Verantwortung sie und ihr Team an diesem Nachmittag tragen.

Das Leitungsteam und die Bewohner freuten sich, dass Pfarrer Markus Breuer, der auch stellvertretend für Pfarrerin Susanne Salentin von der evangelischen Kirche sprach, die Einrichtung einsegnete. Unter dem Motto „Komm bau ein Haus“, wünschten beide Geistliche dem Pflegeheim Hortensiengarten, dass es ein Haus bleibt, in dem sich Menschen angenommen fühlen und das mit Leben gefüllt ist. Das Café kann dazu, neben dem Pflegebereich seinen Anteil leisten.

„Ab sofort ist unser Café, hier in Kommern-Süd, von Mittwoch bis Sonntag, nicht nur für unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Angehörigen, sondern für alle geöffnet, die gerne ein gutes Stück Kuchen oder eine herzhafte Köstlichkeit zum Frühstück genießen möchten“, stellt Manuela Manske dar, die als Hauswirtschaftsleitung auch für das Café verantwortlich ist. Mit dem Café wird die Vorstellung von einem Boutique-Pflegeheim, das hochaltrigen Menschen ein hochwertiges Wohnumfeld bietet und in dem es Mitarbeitern Freude bereitet, zu pflegen und zu betreuen, um einen weiteren Baustein ergänzt. Die Rezepte für die angebotenen Backwaren wurden eigens von der Patissière Anne-Kathrin Clauß ausgewählt und angepasst und in dieser Woche für die Eröffnungsfeier gebacken.

Seit Anfang Dezember heißt die Pflegeeinrichtung Hortensiengarten seine Bewohnerinnen und Bewohner im Neubau am Becherhofer Weg willkommen.

Die Gäste des Cafés genießen an diesem Nachmittag nicht nur Kaffee und Gebäck, sondern auch das Ambiente, das sich von dem eines typischen Altenheims stilistisch und in Bezug auf die Ausstattungsmaterialen unterscheidet. Davon machen sich die interessierten Gäste bei Hausführungen zu jeder vollen Stunde ihr eigenes Bild.

Auch Frank Müller, Vorsitzender des Bewohnerbeirats, freut sich über das Café im Haus: „Der Hortensiengarten, den viele noch als „Das Falkenhorst“ kennen, hat immer schon durch eine gute pflegerische Versorgung überzeugt. Mit dem Café kommt noch mehr Leben ins Haus, an der Abwechslung erfreuen wir Bewohnerinnen und Bewohner uns besonders. Es ist schön, in diesem Ambiente und in Gemeinschaft genießen zu können.“

„Aufgrund der Corona-Situation haben wir bewusst auf eine Eröffnungsfeier verzichtet“, stellt Markus Loch, Mitglied der Geschäftsführung, dar, „Die Eröffnung des Cafés ist ein erster kleiner Schritt, uns für die Geduld etwa der Nachbarn, Angehörigen und Bewohner und auch für die Begleitung durch unsere Partner zu bedanken und erkenntlich zu zeigen.“

Gegen 18:00 Uhr kehrt nach einem hyggeligen Nachmittag mit vielen Gesprächen und kulinarischen Höhepunkten langsam etwas Ruhe in den Hortensiengarten ein. Sonja Schneider ist rundherum stolz auf ihre Teams aus Service, Hauswirtschaft und Technik, Küche, Betreuung und Pflege. „Alle haben heute und in der Vorbereitung ihr Bestes gegeben. Nun sind wir voller Vorfreude auf den Regelbetrieb des Cafés und besonders, auf das vor uns liegende Osterwochenende“, schaut Sonja Schneider nach einem gelungenen Fest nach vorne.

Team:
Das Leitungsteam des „Hortensiengartens“, bestehend aus (v.l.) Tim Lambertz (Pflegedienstleitung), Inken Fislage (Direktorin Service und Concierge), Sonja Schneider (Hausleitung), Manuela Manske (Hauswirtschaftsleitung), Markus Loch (Operativer Geschäftsführer) und Olaf Lüdemann (Geschäftsführer Finanzen), zu dem auch das „Café Hortensia“ gehört, begrüßten die Gäste bei der Eröffnung persönlich.

Hortensiengarten Pflegeheim

"Das hyggelige Zuhause"

"Das hyggelige Zuhause"

Sie suchen einen freien Pflegeplatz oder haben eine allgemeine Frage? Wir sind hier, um Ihnen zu helfen, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie direkt bei uns an.

Kontakt & Service

Teilen Sie diese Story!